„Smart Watches“ – Gefahr für Unternehmen

Smart Wachtes erobern nach Smartphones und Tablets den Markt. Die Computer am Handgelenk können aber gerade für Unternehmen zur Sicherheitslücke werden. Eine japanische Firma hat die Wearables nun getestet. Auf allen Uhren werden sensible Daten gespeichert, die über das W-LAN-Neztwerk der Firma auf die Uhren kommen. Außerdem konnte man nur auf der AppleWatch aus der Ferne Daten löschen. Die Tester stellten heraus, dass die Hersteller die Bequemlichkeit der Nutzer mehr im Kopf haben als die Sicherheit der kleinen Computer.

Medientyp: Nachrichtenwebseite  Autorentyp: Journalist  Sprache: Deutsch

Originalartikel lesen>>

Zurück