Neues Start-Up-Unternehmen: Karma

Der Amerikaner Zach Schiff Abrams hat das neue Unternehmen "Karma" gegründet. Mit diesem will er Leuten helfen, die sich aktiv in der "Share-Economy" beteiligen. Ein Unternehmen der Share-Economy ist zum Beispiel BlaBlaCar. Auf dem Portal können Menschen gegen ein kleines Entgelt Fahrten anbieten. Auf solchen Seiten spielt die Bewertung der Nutzer immer eine große Rolle. Will man sich also in einem neuen Share-Economy-Projekt engagieren, so muss man erst einmal Bewertungen sammeln, um das Vertrauen der Nutzer zu bekommen. Hier soll Karma Abhilfe schaffen. Auf Karma sollen alle Bewertungen aus diesen Portalen in eine Bewertung zusammen fließen. Der Gründer sieht in seiner Idee sehr viel Potenzial.

Medientyp: Nachrichtenwebseite  Autorentyp: Journalist  Sprache: Englisch

Originalartikel lesen>>

Zurück